Darlehensvertrag was beachten

Die Vereinbarung, die Sie wählen (oder besser gesagt die Bedingungen, die Sie darin enthalten sind), hängt davon ab: Wenn Sie jemandem, den Sie sehr gut kennen – vielleicht einem Freund oder sogar einem Ihrer Kinder – leihen, dann ist es einfach wichtig, die Bedingungen schriftlich festzuschreiben. Wenn Sie dies nicht tun, können Sie sicher sein, dass Sie zwischen Ihnen ein wichtiges Element nicht berücksichtigen werden, bei dem Sie später feststellen werden, dass Sie unterschiedliche Ansichten haben – und das ist, bevor Sie überhaupt anfangen, die Begriffe zu betrachten, bei denen Sie unterschiedliche Erinnerungen haben. Der Grund für einen schriftlichen Datensatz könnte darin bestehen, ihre Beziehung stark zu halten, anstatt ein Dokument zu sein, das Sie erzwingen möchten. welches Vertrauen Sie in die Fähigkeit des Kreditnehmers haben, Wolfe zurückzuzahlen, betonte, dass ein Großteil des Darlehensvertrags eines kleinen Unternehmens mit dem Kreditgeber ausgehandelt werden kann. Sie benötigen möglicherweise keinen Anwalt, um die Verhandlungen zu führen, aber es kann helfen, dass ein Anwalt Ihre Vereinbarung überprüft, bevor Sie unterzeichnen. Darüber hinaus müssen Sie einen Abschnitt einschließen, in dem alle Garantieinformationen beschrieben werden, sofern Sie eine haben. Ein Bürge ist auch als Mitunterzeichner bekannt. Diese Person oder das Unternehmen verpflichtet sich, das Darlehen zurückzuzahlen, falls der Kreditnehmer in Zahlungsverzug gerät. Sie können dem Darlehensvertrag mehr als einen Bürgen hinzufügen, aber sie müssen allen Bedingungen zustimmen, die im Darlehen festgelegt sind, genau wie der Kreditnehmer. Genau wie Sie die Informationen des Kreditnehmers aufgenommen haben, müssen Sie die Informationen jedes Bürgen einschließen, und er muss die Vereinbarung unterzeichnen. Sie müssen ihren vollständigen rechtlichen Namen sowie ihre vollständige Adresse angeben. Wenn Sie keinen Bürgen einschließen, müssen Sie diesen Abschnitt nicht in den Darlehensvertrag aufnehmen.

Schließlich müssen Sie einen Abschnitt einschließen, der das Datum und den Ort der Unterzeichnung der Vereinbarung enthält. In diesem Abschnitt des Darlehensvertrags müssen Sie verschiedene Informationen angeben, z. B. das Datum, an dem die Vereinbarung wirksam ist, den Staat, in dem ein Gerichtsverfahren stattfinden muss, und den bestimmten Landkreis innerhalb dieses Staates. Dies ist wichtig, da es details, wann der Darlehensvertrag aktiv ist und sie daran hindern, an einen anderen Ort zu reisen, wenn es Streitigkeiten oder Nichtzahlung auf dem Vertrag gibt. Diese CPs werden in einem Zeitplan des Darlehensvertrags festgelegt. Wenn das Darlehen nicht gebunden ist, ist kein CP-Zeitplan erforderlich. Ein Darlehen kann entweder gebunden oder nicht gebunden sein.

Wird ein Darlehen gebunden, so ist der Kreditgeber vertraglich verpflichtet, den Darlehensbetrag an den Darlehensnehmer zu verleihen, sobald er bestimmte Voraussetzungen erfüllt hat. Die Kreditaufnahme ist eine große Verpflichtung, unabhängig von der Höhe, weshalb es wichtig ist, beide Parteien mit einem Darlehensvertrag zu schützen. Ein Darlehensvertrag beschreibt nicht nur die Bedingungen des Darlehens, sondern dient auch als Beweis dafür, dass das Geld, die Waren oder dienstleistungen kein Geschenk an den Kreditnehmer waren.